• Startslider
  • Startslider 2
  • Startslider 3
  • Startslider 4

 

Paris, Mailand und Bologna und das mitten in Eichstetten

Im Frühjahr 1966 wurde Mode Vogl von Adeline Magiera, der Mutter der jetzigen Chefin Stephanie Kandetzki, eröffnet. Damals noch in der Nimburger Straße – heute auf rund 300 Quadratmetern in den Bruckmatten. Doch eines hat sich nicht verändert: Mode Vogl ist ein Modehaus, bei dem die Zufriedenheit der Kundin an erster Stelle steht – und das war schon immer so! Hier wird man ausführlich, freundlich und vor allem ehrlich beraten. Mit dem Blick für den richtigen Look zaubert das Mode Vogl Team mit zwei, drei Griffen ins Regal ein Outfit, in dem „Frau“ sich wohlfühlt und modern gekleidet ist.

 

Immer wieder ein neues Einkaufserlebnis

Neben erfolgreichen Marken wie z.B. Marco Polo, OPUS oder Betty Barclay findet man bei Mode Vogl auch neuste Trends aus Paris, Mailand und Bologna. Mehrmals pro Quartal fliegt die Geschäftsführerin Stephanie Kandetzki persönlich in die Metropolen, um neue Ware auszuwählen und diese hinsichtlich Design und Qualität zu beurteilen. Hosen, Pullover, Jeans, Tops, Blusen, Shirts, Schals, Gürtel, Schmuck und Uhren – Mode ist Stephanie Kandetzki’s Leidenschaft und vielleicht ist es genau das, die persönliche Leidenschaft für schöne Kleidung, was dieses Geschäft so einzigartig macht. Auch bei der Waren-Darstellung im Laden selbst ist die Begeisterung für Schönes und Harmonisches unverkennbar: Mode Vogl überrascht immer wieder mit neuen Deko-Ideen und einem Ambiente, das einkaufen zum Erlebnis macht. Das kann man auf die nächsten 50 Jahre ja nur gespannt sein!